LOADING...

19. – 23.8.2020 Lebens(t)räume gestalten 2.0

Lebens(t)räume gestalten³ ist ein intensives, viertägiges Hands-On Retreat zur Erschaffung innovativer Lebens(t)räume.

Wir geben dir Tools und Infos aus den Bereichen Permakultur, nachhaltiges Bauen (& TinyHomes) sowie Yoga an die Hand, die es braucht um in eine nachhaltige Zukunft zu gehen. Erlebe, erfinde und entwickle Deinen Garten, Dein Haus, Deinen Körper, Deinen Geist, Deinen Lebens(t)raum rundum neu.

Gemeinsam den Welt(t)raum erschaffen!

Wir träumen von einer neuen, gesunden und natürlichen Welt. Deshalb glauben wir, dass wir jetzt handeln müssen um diesen Traum Realität werden zu lassen. Eine Welt mit gesunden Menschen und einem heilen Planeten auf der Tier- und Pflanzenwelt erblühen und friedlich und harmonisch miteinander das Leben gestalten können.

Im Lebens(t)räume gestalten³ teilen wir die Essenz unseres Wissens und der von uns erlernten Methoden aus den Bereichen Permakultur, Nachhaltiges Bauen und Yoga. Drei Tools, die darauf abzielen Mensch und Natur wieder in Einklang mit sich selbst zu bringen.

Das Retreat dreht sich um drei gegenwärtige menschliche Lebensräume: den Körper in dem die Seele wohnt, das Haus in dem der Körper wohnt sowie der Garten und die Natur von dem das Haus umgeben ist. Diese drei Räume bilden den unmittelbaren Lebensraum und Nahrungsgrundlage des Menschen. Wir brauchen nicht auf die Machthaber in Politik und Wirtschaft warten um den Planeten zu verändern. Unser individueller Lebensraum ist schon jetzt absolut transformierbar. Wir zeigen euch wie!

Permakultur

19. - 23.8.2020 Lebens(t)räume gestalten 2.0
Liz Eve Photography

Permakultur ist eine Lebenseinstellung, eine Philosophie und ein Werkzeug, die eigene Welt zu gestalten. Wir erkunden zukunftsfähige Lebensweisen und Lebensräume. Lerne diese zu gestalten und zu erhalten. Dies tun wir, um die Entfaltung von Mensch und Natur dauerhaft möglich zu machen und bislang getrennte Bereiche zu vereinen. Permakultur kann auf alle Bereiche menschlichen Wirkens angewandt werden, z.B. im Garten, in Gemeinschaften, in Betrieb und Schule, im eigenen Alltag und der persönlichen Lebensgestaltung, in der Landwirtschaft, in Städten und der Politik

Um dir das wertvolle Wissen zu diesem Thema direkt näher zu bringen fokussieren wir uns in diesem Kurs theoretisch, sowie auch praktisch auf eines der bekanntesten Beispielsysteme der Permakultur: den Waldgarten! Hier werden viele Parameter der Permakultur anschaulich vereint und du wirst Gelegenheit bekommen in unserem neu angelegten eigenen Waldgarten auf dem Gelände das Erlernte direkt umzusetzen

Nachhaltiges Bauen

19. - 23.8.2020 Lebens(t)räume gestalten 2.0

Mit Hilfe des nachhaltigen Bauens können wir unseren zweiten Lebens(t)raum gestalten. Wir möchten euch Tools und Inspiration an die Hand geben, mit denen ihr ein Gefühl für euren ökologischen Fußabdruck bekommt und euer Haus nachhaltig gestalten könnt. Wir werden neue Wohnkonzepte wie zum Beispiel TinyHomes und Earthships erläutern und gemeinsam untersuchen und schauen, in welchem Kontext diese Konzepte sinnvoll sind.

Darüber hinaus geben wir euch Tipps wie ihr euer zu Hause baubiologisch und nachhaltig baut oder saniert. Wir sprechen über ökologische Baustoffe, Wärmedämmung und über erneuerbare Energien.
Im Hands On-Teil besuchen wir anschließend ein Tiny House und bauen gemeinsam einen geodätischen Dom.

Yoga

19. - 23.8.2020 Lebens(t)räume gestalten 2.0

Am frühen Vormittag werden wir gemeinsam in ca. 90-minütigen Sessions mit Yoga in den Tag starten. Nils unterrichtet die AYI©(Ashtanga Yoga Innovation)-Methode nach Dr. Ronald Steiner. Diese ergänzt die traditionellen Ashtanga Yoga Übungssequenzen mit rezentem sportmedizinischen Fachwissen. Die traditionellen Übungssequenzen können so maßgeschneidert und sinnvoll auf jede körperliche Konstitution angepasst werden. Außerdem ist Platz für viele innovative Aspekte der modernen Bewegungslehre und individuelle Bedürfnisse. Ziel unserer Sessions ist es eine persönliche Yogapraxis aufzubauen oder eine bereits Vorhandene Yogapraxis nach deinen Bedürfnissen weiterzuentwickeln. Der Yogaunterricht wird über geführte Stunden hin zu einer selbstständig ausgeführten Yogapraxis ohne Anleitung führen, die ganz deiner persönlichen Konstitution angepasst ist. 

Abends werden wir uns in ca. 60-90 Minuten (inkl. Diskussionsrunde) dem den theoretischen Grundlagen widmen, wie wir eine für uns sinnvolle Yogapraxis auf- und ausbauen können. Hierbei werden wir auch tiefer in die spannende Yogaphilosophie, Yogageschichte und in den ein- oder anderen Quelltext eintauchen.  

Kreativität

Kreativität ist eine schöne, eine wilde, eine ungezügelte Leidenschaft. Ein großer Kult, eine beneidenswerte Ressource. Für kreativ schaffende ein Fluch der einem allzu oft durch die Finger gleitet, schnell seinen Weg zurück ins Meer sucht und einem lange am Ufer warten lässt auf eine eventuelle Rückkehr. Wenn wir sie brauchen entfernt sie sich und wenn wir gerade ohne leben können, beflügelt sie unseren Geist. Sie lenkt uns ab, will spielen und schaffen. Es gibt wunderbare Strategien ganz bewusst die Achterbahn für unsere eigene Superkraft aufzubauen. Sie einzuladen mit uns gemeinsam zu Schöpfen wenn wir es brauchen. Und wenn wir gerade Fokussiert bleiben wollen uns auch diesen Freiraum zu nehmen. Woraus wächst sie und wie hoch kann sie sich ranken. Wenn wir sie kontrollieren wollen spuckt sie dann nichts mehr aus was jenseits unserer Welt liegt? Das alles wollen wir einen Tag lang erforschen. Wir möchten zusammen einen Knopf bauen der uns ein wenig die Kontrolle gibt und einen anderen der uns diese wieder nimmt. Über die Grundlagen der Wahrnehmungsveränderung bis hin zur Auskopplung unseres eigenen Wesens, wollen wir zusammen ein Fest feiern. Synapsen zum Leuchten und Tanzen bringen.

Wann & Wo

19. - 23.8.2020 Lebens(t)räume gestalten 2.0
Liz Eve Photography

Das Retreat findet vom 19. – 23. Augsut 2019 im Zukunftszentrum Nieklitz, Mecklenburg-Vorpommern statt. Anreise ist am Mittwoch den 19. August bis 16 Uhr. Das Retreat startet um 17 Uhr. Das Programm endet am Sonntag den 23. August um 15 Uhr. 

Das Zukunftszentrum liegt nahe der A24, Ausfahrt Zarrentin. Aus Richtung Berlin und Hamburg kann man gut mit einer Mitfahrgelegenheit anreisen. Die nächsten Bahnhöfe sind Schwanheide (18km), Boizenburg (23km) und Büchen (29km). Von Boizenburg fahren die Busse 530 und 533 nach Nieklitz.

Wer euch begleitet

19. - 23.8.2020 Lebens(t)räume gestalten 2.0

Aurèle Haupt ist Ingenieur für nachhaltiges Bauen & erneuerbare Energien und arbeitet im RaumKollektiv als Energieberater und Fachplaner für Gebäudetechnik, erneuerbare Energien & TinyHomes.
Nach seinem Studium hat Aurèle an verschiedenen internationalen Projekten mitgearbeitet. Zum Beispiel bei dem Bau mit Adobe und Superadobe in Mexiko, einer Grundschule in Kenia, an einem Earthship in Malawi und dem Earthship für die Gemeinschaft Schloss Tempelhof. 2016 hat Aurèle das Projekt Wir Bauen Zukunft mitgegründet und lebt hier seine Leidenschaft im Bereich des nachhaltigen Bauens aus. Wenn Aurèle mal gerade nicht arbeitet, baut er zusammen mit seiner Freundin an dem gemeinsamen TinyHouse, spielt Ukulele oder genießt die Natur.

19. - 23.8.2020 Lebens(t)räume gestalten 2.0

Nils Jacob Liersch ist ein langjährig praktizierender Yogi, sowie studierter Indologe. Seine Forschung konzentriert auf die Geschichte, Theorie und Praxis von klassischen, mittelalterlichen und frühmodernen Yogatraditionen, sowie deren Schnittpunkte mit der Kultur- und Praxis des modernen, transnationalen Yogaphänomens. Derzeit editiert er im Rahmen seiner Dissertation einen vormodernen Yogatext unter Prof. Jürgen Hanneder an der Universität Marburg. Seit 2007 begann er Meditation und körperorientierten Yoga zu praktizieren und verbrachte längere Zeit in Indien. Nils ist Gründer und Inhaber des Pātañjala Yoga Institute (PYI) in Heidelberg, welches sich auf die Vermittlung der Theorie und Praxis von Ashtanga Vinyasa Yoga nach der AYI-Methode spezialisiert hat.

19. - 23.8.2020 Lebens(t)räume gestalten 2.0

Robin Lückert ist studierter Biologe und Agrar-Ingenieur. Während und nach seinem Studium hat er sich auf die Themen ganzheitliche Lebensweisen, insbesondere Permakultur und regenerative Landwirtschaft spezialisiert. Seither gestaltet Robin eigene Permakultur-Waldgärten, widmet sich seiner (Raritäten)-Baumschule und teilt sein Know-How unter Anderem in Seminaren und Workshops.  
Auf dem Wir bauen Zukunft Projektgelände plant und setzt Robin nun sein bisher größtes Waldgarten-Projekt auf 5400 m² Fläche um. Das Projekt wird wissenschaftlich dokumentiert und die Ergebnisse langfristig erfasst und analysiert. Eine seiner wichtigen Inspirationsquellen ist Harald Wedig (Dozent an der Permakultur Akademie und Strohballenhausbau-Pionier). Gemeinsam mit und ohne Harald veranstaltete Robin bereits mehrere Waldgarten-Seminare bei Wir bauen Zukunft.

Einladung ins Zukunftszentrum

Wir laden Dich ein, Deinen alltäglichen Kontext hinter Dir zu lassen und unser Zukunftszentrum zu besuchen. Wir bauen Zukunft ist ein 10 Hektar großer, ehemaliger botanischer Garten und liegt zwischen Berlin und Hamburg. Unsere Projektgemeinschaft umfasst aktuell rund 30 Personen und entwickelt Alternativen in den Bereichen Bauen, Leben und Lernen.

 

Vor vier Jahren beherbergte das Gelände ein Forschungszentrum und Ausstellungspark für Beziehungen zwischen Mensch, Wissenschaft, Natur und Technik. Aufgrund mangelnder Besucherzahlen musste der Park 2013 schließen. Im Sommer 2016 übernahm eine Gruppe motivierter Menschen den Park und gestalten seitdem einen Experimentierraum für zukunftsgerichtete Projekte.

Soul Food

Für uns ist Ernährung ein großes Thema am Platz und so gibt es ausschließlich Bio-und Vollwertkost, die liebevoll von einem unserer Köch*innen zubereitet wird. Gekocht wird fast immer vegan, teilweise mit vegetarischen Optionen. Wir beziehen unser Gemüse und Obst entweder aus der Region und bei einem Bio-Großhandel.

Übernachtungsmöglichkeiten

Unsere Übernachtungsmöglichkeiten sind kreative und recht außergewöhnliche Orte, die gemeinschaftlich geteilt sind. So gibt es 12 von einander abgetrennte Schlafkojen in unserem Wabenhaus, sowie 6 verwunschene Schlafplätze im Rosen-Dufthaus.

Für diejenigen die lieber zurückgezogen schlafen möchten, gibt es die Möglichkeit zu zelten oder in der Nachbarschaft eine Ferienwohnung zu mieten. Gerne können wir gemeinsam herausfinden, welche Übernachtungsmöglichkeit für Dich am besten passt.

Kosten

Die Teilnahme am Seminar kostet 495 € für die vollen 4 Tage. Dieser Grundbetrag deckt neben der Teilnahme die Vollverpflegung über das gesamte Seminar ab. Für Übernachtung entstehen zusätzliche Kosten, abhängig von der von Dir gewählten Übernachtungsoption.

Gerne bieten wir allen Frühbuchern einen EartlyBird Tarif an:

Early Bird 1 Tarif  425,00 € (+ ÜK) bei Buchung bis zum 15.05.2020

Early Bird 2 Tarif  450,00 € (+ ÜK) bei Buchung bis zum 31.05.2020

 

Trägerschaft

Träger der Veranstaltung ist der Ecosphäre e.V.

Wir freuen uns auf Euch!
Robin, Aurèle, Nils & Joscha

Anmeldung

Förderprogramm

Basispreis

Die Kursgebühr für das Seminar beträgt € 376,-. Für die Vollverpflegung von Mittwoch Abend bis Sonntag Mittag kommen € 119,- hinzu. Für die Übernachtung kommen mindestens € 4,-/Nacht hinzu, abhängig von der von Dir bevorzugten Übernachtungsmöglichkeit. Weiterhin fallen zusätzliche Kosten an, wenn Du bis Montag am Platz bleiben möchtest.
Bitte wähle Deine Option

Wie möchtest Du untergebracht werden?

Dir stehen mehrere Übernachtungsmöglichkeiten zur Auswahl.
Die Tiny Houses haben als Doppelzimmer Platz für zwei, sind also ideal für Paare. In der Jurte können sogar bis zu vier Personen schlafen - ideal für Familien mit Kindern oder kleine Gruppen von Freund*innen.

Wann möchtest Du abreisen?

Du kannst nach dem Ende des Seminars am Sonntag Abend noch eine weitere Nacht bei uns bleiben.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Buchung/Anfrage abschließen

Nähere Informationen zum Datenschutz auf unserer Seite findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
0,00 €

DATE: Nov 18, 2019
AUTHOR: Aurèle Haupt
Veranstaltungen